Antwort auf dennen die alles mit Bida betiteln

[Eine tadelnswerte Erneuerung ist nur jene, welche der althergebrachten Sunnah widerspricht oder zu ihrer Änderung führen könnte]

Hadith über Tarawih-gebet Umar (Radiyallahu Anh) sagte dazu: Was für eine schöne erneuerung ('Ni'mal Bid'atu Hadhihi).

Hujjatul-Islâm Imam al-Ghazzali (rahimahullah) sagte:
“...So wie man die Verrichtung des gemeinschaftliche Tarâwîh-Gebetes als eine der Erneuerungen des `Umar (Radiyallahu Anh) bezeichnete und eine ausgezeichnete Erneuerung (bid`a hasana) dazu. Eine tadelnswerte Erneuerung ist nur jene, welche der althergebrachten Sunnah widerspricht oder zu ihrer Änderung führen könnte.

[Imam Ghazzâlî, Ihyâ' Ulûm al-Dîn, Band 1, s. 276]

(So wie in den Fiqh büchern der Rechtschulen zu finden. Und der klassischen Gelehrten.)

 

So sagt die Autorität des Shafii Madhabs Imam al-Nawawī:

„Und in diesem Ḥadīth liegt die Beschränkung der Aussage des Propheten: „Jede Neuerung ist eine Bidʿah und jede Bidʿah ist eine Irreleitung.“ Damit ist die falsche und verpönte Erneuerung gemeint. Das wurde schon im Kapitel über Ğumʿa Gebet behandelt. Wir sagten dort, dass die Bidʿah von fünf Kategorien sind: Notwendig, Empfohlen, Verboten, Verpönt und Erlaubt."

 

[Sharḥ Ṣaḥīḥ Muslim]


Der Prophet [ṣaḷḷaḷḷāhuʿalaihi wa sallām] sagte: "Wer im Islam einen guten Brauch einführt, nach dem nach ihm gehandelt wird, für den wird der gleiche Lohn aufgeschrieben wie für die, die danach handeln, ohne dass sich an ihrem Lohn etwas verringern würde. Und wer im Islam einen schlechten Brauch einführt, nach dem nach ihm gehandelt wird, dem wird die gleiche Last [an Schuld] aufgeschrieben wie denen, die danach handeln, ohne dass sich an ihren Lasten etwas verringern würde."

 

[Ṣaḥīḥ, Muslim, 4/2060, Kitāb al-'Ilm 15 und auch Kitāb az-Zakāt 69; Sunan Ibn Mājah, Nr. 203-207, muqaddima 14; Aḥmad b. Ḥanbal, al-Musnad 4/357, 4/359, 4/360, 4/361]

Tasbih (Gebetskette) Bida? Nein ist es nicht!

Wiederlegung der jenigen die sagen das Gebetsketten und Khatm Khwajagan Bidah sind.

"Saʿd ibn Abī Waqqās
(radiyallahu Anh) gingen mit Rasulallah (Sallallahu Alayhi wa Sallam) zu einer Frau, die mit Dattel kerne oder kleine Steine Tasbih (Dhikr) machte und er sagte nichts zu ihr über die Art des Dhikrs. Es ist (im türk. Takriri Sünnet) eine Sunnah die der Prophet Sallallahu Alayhi wa Sallam sah aber darüber nichts sagte also ablehnte.

 

[Abû Dawûd, Witr; 24]

 
Abū Huraira (radiyallahu Anh) benutzte einen Tasbih aus Schnur worin knoten waren.

 

[Abû Nu'aym, Hilyatul Awliya Band 1, s.383]

 

Imām Shawkāni (rahimahullah) sagte:

„Es gibt Aḥādīth, die beweisen, dass es erlaubt ist den Tasbīh mit Dattelkernen und Kieselsteinen zu zählen und genauso ist es erlaubt dies mit Gebetsketten zu machen.“

 

[Nayl al-Awtār]

 

Imām Aḥmad berichtet von al-Qāsim ibn ʿAbdur Raḥmān, welcher sagte, dass Abū Dardāʾ Dattelkerne in seiner Tasche hatte.

Als er das Morgengebet verrichtete, nahm er ein Kern nach dem anderen aus seiner Tasche und machte damit Tasbīh.

 

[az-Zuhd, s.205]

 

Ibn Saʾad berichtet von Hukaym ibn Daylāmi, dass Saʾad ibn Abū Waqqās Tasbīh mit Steinen gemacht hat.

 

[at-Tabaqāt al-Kubrā]

 

Imām as-Suyūṭī (quddisa sirruhu) sagte:

„Es gibt keine Überlieferung von irgendeinen der Salaf oder ḫalaf, dass es verboten ist den Tasbīh mit der Misbaḥa (Gebetskette) zu zählen.“

 

[al-Manhah fis-Subhah]

 

ʿAbdullāh, der Sohn von Imām Aḥmad überlieferte in dem Appendix zum Buch az-Zuhd durch den Überlieferungsweg von Nuʿaym bin Maḥraz bin Abī Hurayra, dass sein Großvater Abū Hurayra – Raḍiya ʾllāhu ʿanhu – einen Faden mit zweitausend Knoten hatte. Er schlief erst, wenn er alle zweitausend Knoten beim Tasbīh gezählt hatte.

 

[Imām Suyūṭī, al-Manhah fis-Subhah]

 

Abu Hurayra (radiyallahu anh) besaß ein Faden mit zweitausend Knoten, und er ging nicht schlafen, bis er mit allen Knoten Ḏikr machte.

 

[Imām Abu Nuʿaym, Ḥilyāt al-awliyāʾ 1:383; Imām Ḏahabī, Siyar aʿlāmi ʾn-nubalāʾ 2:623 und Taḏkirat ul-Huffāz 1:35]

 

Er (Radiyallahu anhu) sagte: „Wahrlich, ich Preise [Dhikr] Allāh den Allmächtigen jeden Tag, zu meinem erlös, zwölftausend mal.“

 

[Abu Nuʿaym Hilyā (1:383); Bayhaqī Sunan (8:79); Ibn Ḥazm, al-Muḥallal (10:396); Ibn al-Jauzī, Sifat al-Safwā (1:691); Imām Adh-Dhahabī , Siyar A’lam an-Nubala (2:610) - Taḏkirat ul-Huffāz. (1:35); Ibn Rajab, Jāmiʿ al-ʿulūm wa’l-ḥikam - Ibn Ḥajar, Isba (7:442) in dem er sagt, dass ibn Saʿd es mit einer verlässlichen Überlieferungskette in seinem Ṭabaqāt bringt.]

 

Ḥasan al-Baṣrīs Antwort auf die Behauptung warum gerade er eine Masbaḥa nutzt:

ʿUmar al- Mālikī wurde von seinem Schüler Maʿrūf al-Kark̲h̲ī gesehen und in seiner Hand hatte er eine Gebetskette. So fragte ich ihn, was du mich gefragt hast und er sagte mir: „So habe ich meinen Lehrer al- Ḥasan al-Baṣrī gesehen und in seiner Hand hatte er eine Gebetskette. Und ich fragte ihn, was du mich gefragt hast und er antwortete mir: „Etwas, was wir in den Anfängen benutzt haben, lassen wir am Ende nicht fallen. Ich mag es, wenn ich Allāh mit meinem Herzen sowie mit meiner Hand und meiner Zunge erwähne.“

 

[Imām Suyūṭī,Al-Minha fi-s-Subha]

Tesbihe (Hatme'ye) bidat'dir diyen Vehhabilere Reddiye!

Cennetle müjdelenen on sahabiden birisi olan Hz. Sa’d bin Ebî Vakkas (r.a), Resulullah (Sallallahu Aleyhi ve Sellem) ile beraber bir kadının yanına gittiklerini, kadının önünde hurma çekirdekleri veya çakıl taşları bulunduğunu ve kadının tesbihi onlarla saydığını bildirdikten sonra, Resul-i Ekrem (Sallallahu Aleyhi ve Sellem)'in bu kadının hareketine müdahale etmediğini söylemektedir.

[Ebû Dâvud, Vitir; 24]

Peygamberimizin (Sallallahu Aleyhi ve Sellem) bu hareketi sünnetin bir başka nev’i olan "takrirî sünnet"e girmektedir. O hareketi hoş karşıladığını göstermektedir. Diğer taraftan Hz. Ebû Hüreyre’nin (r.a), tesbihini bir ipliği düğümleyerek yaptığı.

[Ebu Nuaym,
Hilyet'ul-Evliyâ cilt 1, s.383]

 

Abdullah b. Ahmed bin Hanbel (r.a), Zevaid el-Zuhud eserinde Nuaym b. Mihriz b. Abi Hüreyre büyük babasi Ebu Hüreyre bildirdi:

"...tesbihi 2000 düğümlü iplikten oluşduğunu ve bunun ile Allahi zikretmeden önce yatmaya gitmesti."

Ahlus Sunnah wal Jamah

Imam Tajuddin as-Subki sagte, das die Ahlus Sunnah aus diesen vier Gruppen besteht: 

  1. Die Kalâm Gelehrten der Ahlus Sunnah, dazu gehören die Mâturîdiyya wie auch die Ashâriyya.
  2. Die Rechtsgelehrten (Fuqaha).
  3. Die gemäßigten unter der Ahlu'l Hadith.
  4. Die gemäßigten unter der Ahlu Tasawwuf.“

[Sharh al-'Aqidatu'l Ibn Al-Hajib]

Hasan al-Basrī (ra) sagte:

"Derjenige, der kein Adab (Anstand) hat, der hat kein Ilm (Wissen). Und derjenige, der keine Sabr (Geduld) hat, hat keine (Nähe zur) Din (Religion). Und derjenige, der kein Iffat (Keuschheit) hat, der hat keine (Nähe zu) Allāh."

 

[İbn Hajar al-'Asqalānī; Munabbihāt; Seite 5]

„Erkläre deinen Jihad den 12 unsichtbaren Gegnern:

 

- Dem Egoismus,
- der Arroganz,
- der Eingebildetheit,
- der Selbstsüchtigkeit,
- der Gier,
- der Wollust,
- der Intoleranz,
- der Wut,
- dem Lügen,
- dem betrügen,
- dem lästern
- dem verleumden.

 

Wenn du diese Gegner in den Griff bekommst und zerstören kannst, bist du bereit die Gegner zu bekämpfen die du auch siehst.“

 

[Hujjat'ul Islam Imam al-Ghazali]

♥Quran ist besser als Musik,

♥Sunnah ist besser als Tradition,
♥Gebet ist besser als Schlaf,
♥Schweigen ist besser als Schimpfen.

♥Die Nahrung des Herzens ist der Glaube an ALLAH ta’ala

♥As-Salatu wassalamu alayka ya Rasul´allah♥
♥As-Salatu wassalamu alayka ya Habib´allah♥

♥As-Salatu wassalamu alayka ya Nûr´Arshillah!♥

♥As-Salatu wassalamu alayka ya Khayra´Halgillah♥
♥As-Salatu wassalamu alayka ya Sayyid al-Awwalin wal Akhirin

♥Sprich nie ein hartes Wort, womit du jemanden kränkst, du triffst vielleicht sein Herz viel tiefer als du denkst.

♥Halte dein Haus sauber es könnte sein,das du besuch bekommst.Halte dein ♥Herz sauber es könnte sein, das der Tod dich besuchen kommt.

♥ ”Ein Leben ohne das Gebet ist wie ein Fahrzeug ohne Lenkrad, man kommt voran aber nicht ans Ziel.”

♥As-Salatu Khayrun min Al-Naum
(Das Gebet ist besser als der Schlaf)

♥Die Schönheit Des Herzen — Durch Furcht Vor Allah.
♥Die Schönheit Der Zunge — Durch Allah’s Gedenken.
♥Die Schönheit Des Redens — Durch Die Ehrlichkeit.
♥Die Schönheit Des Verstands — Durch Wissen.
♥Die Schönheit Des Lebens — Durch Den Islam.

 "O meine Diener, die ihr euch gegen eure eigenen Seelen vergangen habt, verzweifelt nicht an Allahs Barmherzigkeit; denn Allah vergibt alle Sünden; Er ist der Allverzeihende, der Barmherzige."

[Quran Sure
39:53]

Cihan Devleti

Ad-Dawlat al-ʻĀlī al-ʻUthmānī