2. Aspekt im ersten Kapitel :

Tawassul der Gelehrten

 

1. Imam Ahmed ibn Hanbal
Al Mardawi erzählt in seinem Buch Al Insaf Fi Marifat Al Rajih Min Al Khilaf ala Madhhab Al Imam Al Mubajjal Ahmad Ibn Hanbal (3:456) und Ibn Muflih in seinem Furu (1:595), dass die bevorzugte Rede bei Imam Ahmad Ibn Hanbal: „Ya Allah ! Ich wende mich zu dir mit deinem Propheten, dem Propheten der Barmherzigkeit. Ya Muhammad ! Ich wende mich mit dir zu meinem Herrn für das Erfüllen meiner Bitten. war.

2. Imam Schafi
Al Khatib erzählte in Tarikh Baghdad, dass der treue Qadi Al Husayn ibn Ali Al Saymari ihnen erzählte, dass der vertrauenswürdige Imam `Umar ibn Ibrahim [ibn Ahmad] al-Muqri im erzählte, dass der vertrauenswürdige Sheikh Makram ibn Ahmad ihnen erzählte, dass `Umar ibn Ishaq ibn Ibrahim ihnen erzählte, dass der vertrauenswürdige Sheikh `Ali ibn Maymun ihnen erzählte: Ich hörte Al Shafii sagen: „Ich schwöre, ich bitte um den Segen von Abu Hanifa (inni laatabarraku bi-Abi Hanifa) und gehe jeden Tag zu seinem Grab (als Besucher.)Wann immer ich eine bestimmte Hilfe brauche, bete ich 2 Rakas, dann geh ich zu seinem Grab und frage Allah, den Allerhöchsten, wegen meiner Bitte an seinem Grab und es verging nur eine kleine Zeit bis meine Bitte sich erfüllte.
(Al-Khatib, Tarikh Baghdad, 1/123; Al-Kawthari, Maqalat S. 453; Ibn Abi al-Wafa, Tabaqat al-Hanafiyya S. 519. Imam al-Haytami, Al-Khayrat al-Hisan Kapitel 34)

3.
Imam Azam Abu Hanifa
Der Imam Azam Abu Hanifa Numan ibn Sabit (Radiyallahu Anh) schreibt in seiner berühmten Kaside-i Meymune-i Mubareke, auch bekannt als Dürr-ü Meknun (dieses Werk ist ein Gedicht an den Gesandten Allahs (Sallallahu Aleyhi we Sallam):

„Du bist es, mit dem Adam Tawassul gemacht hat
und obwohl er dein Vater war, dadurch errettet wurde. (Beyt 9)
Als der Halil zu dir Dua machte, da wurde das Feuer kühl,
gegenüber deinem Leuchtenden Noor, ist das Feuer erloschen! (Beyt 10)
Eyyub machte zu dir Dua, als er heimgesucht wurde von plagen,
All seine Heimsuchungen wichen, als er Dua machte zu dir! (Beyt 11)
So ist auch Musa dabei, dauernd mit dir Tawassul zu machen,
Am Tag des Gerichts, wird er zuflucht bei dir suchen und unter deinem Schutz sein. (Beyt 13)
Mache diesem Fakir (Armen) Schefaat Ya Rasulullah Madat!
Ich bin flehend an deine Tür gekommen und will von dir Reichtum! (Beyt 46)

Der Hadith den Imam Azam mit Adam (Aleyhisselam) meint, ist folgender:
Das Adam (Aleyhisselam), nach dem er seine Schuld begangen hat und für seine Vergebung mit Rasulallah (Sallallahu Aleyhi we Sallam) Tawassul gemacht hat und dadurch Vergebung fand, wird von Hakim in seinem „Mustadrak als Sahih erklärt und der Imam Suyuti erläutert und erklärt das Sahih sein in seinem Buch „Hasais-i Nebeviyye. Der Imam Bayhaqi in seinem „Dalaili Nubuwwa, Kastalani und Zurkani in ihrem „Mewahib-i Ledunniye, Taqiuddini Subki in seinem „Schifau-s Sikam, Taberani in seinem „Ewsat, Scheichulislam Belkini in seinem „Fetawa, Scheich ibnul Jewzi in seinem „Wefa und Ibn Kesir in seinem „En Bidaye wen Nihaye überliefern dies. (Rahmetullahi Aleyhi ejmain)

Omar ibn al-Khattab seiner Überlieferung zufolge hat Rasulullah (Sallallahu Aleyhi we Sallam) folgendes gesagt:
„Als Adam (Aleyhisselam) seinen Fehler beging und mit den Worten „Ya Rabbi! Ich will das du mir für die Hochachtung Muhammeds bei dir vergibst! fragte Allah ihn: „Oh Adam! Woher kennst du ihn, obwohl ich ihn noch nicht erschaffen habe?
Da sagte Adam Aleyhisselam: „Ya Rabbi! Als du mich mit deiner Macht erschaffen hast und mir von deinem Ruh geblasen hast, hob ich mein Kopf und sah auf den Stützen des Arsh "la ilahe illa`llah , muhammedur rasûlullâh" geschrieben und ich wusste, dass du nur den Namen dessen neben dich setzt, den du am meisten liebst.
Daraufhin sagte Allah: „Oh Adam! Ohne Zweifel hast du die Wahrheit gesprochen, er ist wahrlich unter meinem Dienern derjenige, den ich am meisten liebe. Bete zu mir mit seiner Hochachtung, ohne Zweifel habe ich dir vergeben. Wenn Muhammed nicht gewesen wäre, hätte ich auch dich nicht erschaffen.

[Hâkim, al-Mustadrak, Nr. 4228, 2/672; Bayhaqî, Dalâilu´n-nubuwwa: 5/489; Suyutî, ad-Durru´l-mansûr: 1/142; Ibn Asâkir, Târih-u Madînati Dımaşk: 7/437; Tabarânî al-Mucemu´s-saghir, Nr. 994, s. 412]

4. Imam Malik
Es gibt eine andere Version der Überlieferung über den Imam Malik welche folgendes besagt:
„Imam Malik begleitete den Kalifen Mansour zur Wallfahrt. Als sie gemeinsam das Grab des Propheten besuchten fragte der Kalif: „O Vater des Abdullah, soll ich mich gen Qibla richten und ein Bittgebet sprechen oder soll ich mich dem Propheten zuwenden? Imam Malik sagte: „Richte Dein Gesicht nicht weg vom Propheten, denn er ist dein Fürsprecher (Wasila) und der Fürsprecher Deines Vaters Adam zu Allah. Doch! Wende Dich dem Propheten zu und suche Fürbitte bei ihm und Allah wird ihm Fürbitte gewähren., und sagte danach folgende Ayet: „Und wären sie zu dir gekommen, nachdem sie sich gegen sich selber vergangen hatten, und hätten sie zu Allah um Verzeihung gefleht, und hätte der Gesandte für sie um Verzeihung gebeten, hätten sie gewiß Allah Allvergebend, Barmherzig gefunden (Kādī Iyād, ash-Shifā, 2/596 mit einer Sahih Überlieferungskette. Subkī, Shifā-us-siqām fī ziyārat khayr-il-anām; Samhūdī, Khulāsat-ul-wafā; Qastallānī, al-Mawāhib-ul-laduniyyah 8/313; Ibn Jamāah, Hidāyat-us-sālik; Ibn Hajar Haythamī, al-Jawhar-ul-munazzam)

Die Gelehrten die den Tawassul akzeptierten:


5. Imam Qurtubi
6. Imam Hakim
7. Imam Beyhaki
8. Imam Zeynel Abidin
9. Kadi Iyad
10. Imam Newewi
11. Subki
12. Ibn Kesir
13. Ibn Hajar Asqalani
14. Abdurrahman Dschamii
15. Imam Suyuti
16. Kastallani
17. Ibn Hajar Haythami
18. Nuruddin Qari
19. Ahmed Shihabuddin Khafaji
20. Muhammed bin Abdulbaki Zurqani
21. Muhammed bin Ali Shawkani
22. Ibn Abidin Shami
23. Mahmud Alusi
24. Schah Abdulhakk Muhaddith Dihlawi
25. Muhammed Zahid Kawthari
26. Mewlana Aschref Ali Sanwi
27. Ahmed bin Zeyni Dahlan
28. Muhammed bin Alawi al-Maliki
29. Muhammed Said Mamduh

und noch viele mehr...

Tawasul an Gräbern von Propheten, Awliya und Salihin ist Haqq. Bruder Al-Geylani hat ja mehr als genung Beweise geliefert, Barak Allahu Fik. Viele aber sind der Meinung, dass das eine Anbetung ist, wal 'iyadhu Bilah. Oder sie behaupten es sei Shirk.
Die Wahabiten sagen, dass man Tawasul nur bei "Lebenden" anwenden darf. Aber Allah, Subhana wa Ta'ala, sagt im Qur'an:

3:169 Und betrachte nicht diejenigen, die auf Allahs Weg gefallen sind, als tot. Nein! Sie leben bei ihrem Herrn, und sie werden dort versorgt.

43:45 Und frage jene Unserer Gesandten, die Wir vor dir entsandt haben

Bete ich jemanden an, wenn ich jemanden bitte Du'a für mich zu machen ? Welches Du'a wird eher angenommen, von so einem Sünder wie mir oder von den Salihin ? Die Antwort ist klar.
Jetzt gibt es aber einen Hadith, wo Rasulullah (saws) sagt, dass jede 'Ibada auf Gräbern verboten ist und er (saws) sagte, dass Du'a das wesentliche der 'Ibada ist. Aber Du'a hat mehrere Bedeutungen, wie z.B. jemanden ansprechen. Und jemanden anzusprechen ist keine 'Ibada. Wallahu A'lam.

Ibn Kesir zitiert es so von Beyhaki in seinem Al Bidaya wa al nihaya und sagt: "Isnaduhu Sahih" (Gesunde Kette, Sahih). Ibn Abi Schayba zitier es in seinem Musannaf mit einem Sahih Isnad bestätigt von Ibn Hajar welcher in seinem Fethul Bari sagt: "Überliefert von Ibn Abi Schayba mit Isnadu Sahih." Er identifiziert Malik al Daar als den Schatzmeister von Umar und sagt, dass die Person, die das Grab besuchte, Bilal ibn Harith war. Er zählt diesen Hadith ebenfalls als einen Grund auf, warum der Imam Buhari ein Kapitel als: "Das erwünschen um Regen bei den Führer in Trockenzeiten." Er erwähnt es ebenfalls in seinem Al-isaba und sagt, das Ibn Abi Khaytama es zitiert.

Der große Muhaddith, Abdullhakk al-Dehlewi erwähnt die Legitimität der Vermittlung durch die Gräber:

"1- Die Person die Dua macht, bittet Allah swt. alleine um hilfe bei seinen Problemem. Der in Probleme gesunkene, benutzt das Grab als eine Vermittlung zu Allah swt. wegen seinem hohen Rang und seiner Bedeutsamkeit. Einer sagt: "Oh Allah! Für das Wohlgefallen dieser Person bzw. die Hochachtung dieser Person, auf den du deine Barmherzigkeit gestreut hast, erleichtere meine Not denn du bist der einzige, der allvergebend und allgebend ist.

2- Die Person, welche von einer Heimsuchung getroffen wird, kann ebenfalls einen Weli direkt rufen und ihm um Hilfe bitten, damit er bei Allah Dua mache und seine Probleme erleichtere.
In beiden Formen des Tawassul (Vermittlung) legt man die Hoffnung nicht in den Frommen, sondern in Allah, da er das Zentrum der Hoffnung ist und derjenige, der die Probleme lösen wird, in Not helfen wird und die Autorität hat, zu verändern, der Erschaffer von allem."
(Asat al-Lumat sharh Mishkat 3:401, Fatwa Aziziyah 2:108)


Er sagt weiter:
Wenn der Besucher glaubt, dass der Fromme selber seine Probleme beseitig und ihm hilft, ohne die Hilfe von Allah bzw. ohne das er zu ihm Dua macht, welches bei den Unwissenden weit verbreitet ist indem er z.b das Grab küsst, sich vor dem Grab niederwirft oder in Richtung des Grabes sein Rituelles Gebet verrichtet, ist dies nicht akzeptabel und die Person gehört bestraft.

Jemand der die Religion kennt und Wissen über die Gesetzte hat, welche von den Gesetztes Gelehrten überliefert wurden, kann dies nicht tun! (Ashat al-Limat 3: 401)

Jedoch wie versteht man dann den Hadith "Die Dua ist die Essenz der Ibadah." (Tirmizi)

Ich habe von vielen Gelehrten gehört, dass dieser Hadith sich nicht auf alle Arten des Dua bezieht. Die Dua die hier gemeint ist, ist die Dua an Allah in der man um besseres durch ihn bittet.
Das Wort Dua kommt von der Wurzel "Da'a" und kann verschiedene Bedeutungen haben, es kommt auf den Kontext an.
Wenn manche sagen, dass Dua Ibadah ist, wie ist dann der folgende Vers zu verstehen:

Wortwörtlich: Macht nicht Dua zu dem Propheten wie ihr Dua untereinander macht

لاَّ تَجْعَلُواْ دُعَآءَ الرَّسُولِ بَيْنَكُمْ كَدُعَآءِ بَعْضِكُمْ بَعْضاً

Die Bedeutung jedoch ist: "Spricht den Propheten nicht so an, wie ihr euch untereinander anspricht..."

So können wir nicht grundlegend jede Dua als Ibadah in jedem Kontext sehen.
Es gibt viele andere Verse im Quran, wo Dua als "rufen, ansprechen" benutzt wird.
So sehen wir, das nicht jede Dua eine Ibadah ist.

Die Dua wird nur zur Ibadah, wenn jemand Allah anfleht, damit er ihm einen besseren Status gibt und einen besseren Rang bzw. um Hilfe verlangt.
Im bezug auf Tawassul ist dies nicht Schirk oder Ibadah. Man kann zu dem Grab des Propheten gehen und ihm bitten.
Wie ich oben schon erwähnt habe, haben viele Gelehrten den Hadith von Malik Al-daar überliefert und bis jetzt hat noch keiner gesagt, das dies Schirk sei.

Die Fatwa der Mehrheit der Sunnitischen Gelehrten bezeugen diese Sache, da sie dies als gut sehen.

Und ALLAH weis es am besten.

 

Ahlus Sunnah wal Jamah

Imam Tajuddin as-Subki sagte, das die Ahlus Sunnah aus diesen vier Gruppen besteht: 

  1. Die Kalâm Gelehrten der Ahlus Sunnah, dazu gehören die Mâturîdiyya wie auch die Ashâriyya.
  2. Die Rechtsgelehrten (Fuqaha).
  3. Die gemäßigten unter der Ahlu'l Hadith.
  4. Die gemäßigten unter der Ahlu Tasawwuf.“

[Sharh al-'Aqidatu'l Ibn Al-Hajib]

Hasan al-Basrī (ra) sagte:

"Derjenige, der kein Adab (Anstand) hat, der hat kein Ilm (Wissen). Und derjenige, der keine Sabr (Geduld) hat, hat keine (Nähe zur) Din (Religion). Und derjenige, der kein Iffat (Keuschheit) hat, der hat keine (Nähe zu) Allāh."

 

[İbn Hajar al-'Asqalānī; Munabbihāt; Seite 5]

„Erkläre deinen Jihad den 12 unsichtbaren Gegnern:

 

- Dem Egoismus,
- der Arroganz,
- der Eingebildetheit,
- der Selbstsüchtigkeit,
- der Gier,
- der Wollust,
- der Intoleranz,
- der Wut,
- dem Lügen,
- dem betrügen,
- dem lästern
- dem verleumden.

 

Wenn du diese Gegner in den Griff bekommst und zerstören kannst, bist du bereit die Gegner zu bekämpfen die du auch siehst.“

 

[Hujjat'ul Islam Imam al-Ghazali]

♥Quran ist besser als Musik,

♥Sunnah ist besser als Tradition,
♥Gebet ist besser als Schlaf,
♥Schweigen ist besser als Schimpfen.

♥Die Nahrung des Herzens ist der Glaube an ALLAH ta’ala

♥As-Salatu wassalamu alayka ya Rasul´allah♥
♥As-Salatu wassalamu alayka ya Habib´allah♥

♥As-Salatu wassalamu alayka ya Nûr´Arshillah!♥

♥As-Salatu wassalamu alayka ya Khayra´Halgillah♥
♥As-Salatu wassalamu alayka ya Sayyid al-Awwalin wal Akhirin

♥Sprich nie ein hartes Wort, womit du jemanden kränkst, du triffst vielleicht sein Herz viel tiefer als du denkst.

♥Halte dein Haus sauber es könnte sein,das du besuch bekommst.Halte dein ♥Herz sauber es könnte sein, das der Tod dich besuchen kommt.

♥ ”Ein Leben ohne das Gebet ist wie ein Fahrzeug ohne Lenkrad, man kommt voran aber nicht ans Ziel.”

♥As-Salatu Khayrun min Al-Naum
(Das Gebet ist besser als der Schlaf)

♥Die Schönheit Des Herzen — Durch Furcht Vor Allah.
♥Die Schönheit Der Zunge — Durch Allah’s Gedenken.
♥Die Schönheit Des Redens — Durch Die Ehrlichkeit.
♥Die Schönheit Des Verstands — Durch Wissen.
♥Die Schönheit Des Lebens — Durch Den Islam.

 "O meine Diener, die ihr euch gegen eure eigenen Seelen vergangen habt, verzweifelt nicht an Allahs Barmherzigkeit; denn Allah vergibt alle Sünden; Er ist der Allverzeihende, der Barmherzige."

[Quran Sure
39:53]

Cihan Devleti

Ad-Dawlat al-ʻĀlī al-ʻUthmānī