Die Vorzüglichkeit des Qur´an

Masruq berichtete: „`Abdullah Ibn `Amr erwähnte einmal den Namen von `Abdullah Ibn Mas`ud und fügte hinzu: „Ich höre nicht auf, ihn zu lieben denn ich hörte den Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagen: „Nehmet den Qur´an von vier (Männern): `Abdullah Ibn Mas`ud, Salim, Mu`ath und Ubayy Ibn Ka`b!““

[Sahih Al-Bucharyy Nr. 4999]

 
Schaqiq Ibn Salama berichtete: „`Abdullah Ibn Mas`ud hielt uns einmal eine Rede, in der er sagte: „Bei Allah, ich vernahm aus dem Munde des Gesandten Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, mehr als siebzig Suren, und ich schwöre bei Allah, dass die Gefährten des Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm, bereits wissen, dass ich zwar zu denjenigen unter ihnen gehöre, die das meiste Wissen über das Buch Allahs besitzen, nicht aber der beste von ihnen bin!“ Anschließend begab ich mich zu den verschiedenen Gesprächskreisen, um die Reaktion darüber zu hören, und ich habe keine äußerung gehört, die eine solche widerlegte.“

[Sahih Al-Bucharyy Nr. 5000]


Masruq berichtete: „`Abdullah (Ibn Mas`ud), Allahs Wohlgefallen auf ihm, sagte: „Ich schwöre bei Allah, außer Dem kein anderer Gott da ist, dass es keine Surah gibt, die von dem Buche Allahs herabgesandt wurde, ohne daß ich am besten wußte, wo sie herabgesandt worden ist. Und es gibt keine Aya (=Qur´an-Vers) von dem Buche Allahs, die herabgesandt wurde, ohne daß ich am besten wußte, zu welchem Anlaß diese herabgesandt worden ist. Und wenn ich wüßte, dass es einen Menschen gäbe, der das Buch Allahs besser als ich kennen würde, und er wäre durch eine Kamelreise erreichbar, so wäre ich zu ihm geritten!“

[Sahih Al-Bucharyy Nr. 5002]

 
Qatada berichtete: „Ich fragte Anas Ibn Malik, Allahs Wohlgefallen auf ihm: „Wer hat zur Zeit des Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm, den Qur´an gesammelt?“ Er sagte: „Es handelt sich um vier (Männer), die alle von den Al-Ansar sind: Ubaiyy Ibn Ka`b, Mu`ath Ibn Dschabal, Zaid Ibn Thabit und Abu Zaid.““

[Sahih Al-Bucharyy Nr. 5003]


Anas berichtete: „Als der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, starb, gab es nur vier (Männer), die den Qur´an gesammelt haben: Abu-d-Darda´, Mu`ath Ibn Dschabal, Zaid Ibn Thabit, und Abu Zaid. Wir aber haben das Erbe übernommen.“

[Sahih Al-Bucharyy Nr. 5004]


Abu Mas`ud, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: „Wer die letzten beiden Qur´an -Verse aus Surah Al-Baqara (Nr.2) in einer Nacht rezitiert, dem werden diese genügend sein.“

[Sahih Al-Bucharyy Nr. 5009]

 
Abu Sa`id Al-Chudryy berichtete, dass ein Mann einem anderen zuhörte, als dieser "qull hua-llahu ahad *" rezitierte und mehrmals wiederholte. Am nächsten Morgen kam er zum Gesandten Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, und erzählte ihm in der Art und Weise davon, als ob er diese Surah für gering halte. Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte dann zu ihm: „Ich schwöre bei Dem, in Dessen Hand mein Leben ist, dass diese Surah soviel ausmacht wie ein Drittel des ganzen Qur´an .“

(*Surah 112 Vers 1 ff./ Siehe Hadith Nr.5015)

[Sahih Al-Bucharyy Nr. 5013]

 
Abu Sa`id Al-Chudryy berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, zu seinen Gefährten sagte: „Hält sich einer von euch für nicht dazu fähig, ein Drittel des Qur´an in einer einzigen Nacht zu rezitieren?“ Diese Frage fiel ihnen schwer sie sagten: „Wer von uns kann so etwas verkraften, o Gesandter Allahs?“ Er sagte zu ihnen: „Allahu-l-wahidu-s-samad“* macht soviel aus, wie ein Drittel des ganzen Qur´an!“

(*Surah 112 Vers 1 ff./ Siehe Hadith Nr.5013)

[Sahih Al-Bucharyy Nr. 5015]


`A´ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete: „Wenn der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, (während seiner Erkrankung) klagte, rezitierte er gewöhnlich für sich selbst die Schutz-Suren (Al-Mu`awwithat)* und pustete. Als aber seine Schmerzen stärker wurden, las ich dann selbst für ihn und strich ihn mit seiner eigenen Hand in Erwartung ihres Segens.“

(*Oder "Al-Mu`awwithatan", die beiden letzten Suren des Qur´an, Nr. 113 und 114)

[Sahih Al-Bucharyy Nr. 5016]

 
`A´ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete: „Wenn der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, nachts zu Bett ging, legte er gewöhnlich seine beiden Handflächen nebeneinander, pustete hinein und rezitierte „qull hua-llahu ahad“*, „qull a`uthu bi-rabbi-l-falaq“** und „qull a`uthu bi-rabbi-n-nas.“*** Danach strich er mit seinen beiden Händen über soviel von seinem Körper, was er streichen konnte. Er strich zunächst über seinen Kopf, alsdann über sein Gesicht und abschließend fuhr er über die Vorderseite seines Körpers. Dies tat er dreimal.“

(*Surah 112. **Surah 113. ***Surah 114)

[Sahih Al-Bucharyy Nr. 5017]

 
Abu Musa Al-Asch`aryy berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: „Das Gleichnis desjenigen (Gläubigen), der den Qur´an rezitiert, ist das einer Zitrusfrucht, welche wohlriecht und gut schmeckt. Und das Gleichnis desjenigen (Gläubigen), der den Qur´an nicht rezitiert, ist das einer Dattel, die gut schmeckt, aber keinen Duft hat. Und das Gleichnis eines Brechers* des Gebotes (Allahs), der den Qur´an rezitiert, ist das einer Zitronenmelisse (Raihana), die wohlriecht, aber bitter schmeckt. Und das Gleichnis eines Brechers* des Gebotes (Allahs), der den Qur´an nicht rezitiert, ist das einer Koloquinte (Handala), die bitter schmeckt und gar keinen Duft hat.“

(*Siehe Hadith Nr. 5059)

[Sahih Al-Bucharyy Nr. 5020]


Talha berichtete: „Ich stellte `Abdullah Ibn Abi Aufa folgende Frage: „Hat der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, ein Testament hinterlassen?“ Er antwortete: „Nein!“ Ich sagte zu ihm: „Wie kommt es zustande, dass er den Menschen die Erstellung eines Testaments zur Pflicht machte? Er befahl es ihnen, ohne daß er selbst ein solches hinterließ?“ Er erwiderte: „Sein Testament ist gemäß dem Buche Allahs“

(Vgl. dazu Hadith Nr. 2738 und die ausführliche Anmerkung dazu)

[Sahih Al-Bucharyy Nr. 5022]


`Abdullah Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete, dass er den Gesandten Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, folgendes sagen hörte: „Es darf keinen Neid geben, außer in zwei Fällen: Bei einem Menschen, dem Allah die Fähigkeit dazu gab, das Buch (Allahs) auswendig zu rezitieren, und er verrichtet damit seine Gebete während der Nacht und bei einem Menschen, dem Allah Reichtum gab, und er pflegte davon zu spenden, während der Nacht und während des Tages.“

[Sahih Al-Bucharyy Nr. 5025]

 
Abu Huraira berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: „Es darf keinen Neid geben, außer in zwei Fällen: Bei einem Menschen, dem Allah die Fähigkeit dazu gab, den Qur´an auswendig zu rezitieren, und er rezitiert ihn während der Nacht und während des Tages, wobei sein Nachbar seine Rezitation hört und sagt: „Hätte ich nur so etwas bekommen, wie es der Soundso hat, damit ich genauso tun kann, wie er es tut!“ Ferner bei einem Menschen, dem Allah Reichtum gab, und er pflegte diesen auf dem Wege der Wahrheit zu verbrauchen, wobei ein anderer Mensch sagt: „Hätte ich nur so etwas bekommen, wie es der Soundso hat, damit ich genauso tun kann, wie er es tut!“ .“

[Sahih Al-Bucharyy Nr. 5026]


`Uthman, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: „Die Besten unter euch sind diejenigen, die den Qur´an lernen und lehren.“

(Siehe Hadith Nr.5028)

[Sahih Al-Bucharyy Nr. 5027]


`Uthman, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: „Die Vorzüglichsten unter euch sind diejenigen, die den Qur´an lernen und lehren.“

(Siehe Hadith Nr.5027)

[Sahih Al-Bucharyy Nr. 5028]


`Abdullah Ibn Mas`ud berichtete: „Der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte zu mir: „Lies mir (etwas vom Qur´an) vor!“ Ich sagte: „O Gesandter Allahs, soll ich dir von dem vorlesen, was dir selbst offenbart wurde?“ Er sagte: „Ja!“ Da las ich ihm die Surah An-Nisa´ (Nr. 4) vor, und als ich den Vers "Und wie, wenn Wir aus jedem Volk einen Zeugen herbeibringen und dich (o Muhammad) als Zeugen gegen diese herbeibringen ? (Vers 41)"erreichte, sagte er: „Hör auf zu lesen!“ Da sah ich, dass Tränen aus seinen Augen flossen.“

[Sahih Al-Bucharyy Nr. 5050]


Abu Musa berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: „Das Gleichnis desjenigen Gläubigen, der den Qur´an rezitiert und nach ihm handelt, ist das einer Zitrusfrucht, welche wohlriecht und gut schmeckt. Und das Gleichnis desjenigen Gläubigen, der den Qur´an nicht rezitiert, aber nach ihm handelt, ist das einer Dattel, die gut schmeckt, aber keinen Duft hat. Und das Gleichnis eines Heuchlers*, der den Qur´an rezitiert, ist das einer Zitronenmelisse (Raihana), die wohlriecht, aber bitter schmeckt. Und das Gleichnis eines Heuchlers*, der den Qur´an nicht rezitiert, ist das einer Koloquinte (Handala), die bitter schmeckt und gar keinen Duft hat.“

(*Siehe Hadith Nr. 5020)

[Sahih Al-Bucharyy Nr. 5059]


Dschundub Ibn `Abdullah berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: „Leset (gemeinsam) den Qur´an, solange eure Herzen miteinander freundlich gesinnt sind. Wenn ihr aber uneins seid, so steht auf und laßet davon ab.“

[Sahih Al-Bucharyy Nr. 5060]

Ahlus Sunnah wal Jamah

Imam Tajuddin as-Subki sagte, das die Ahlus Sunnah aus diesen vier Gruppen besteht: 

  1. Die Kalâm Gelehrten der Ahlus Sunnah, dazu gehören die Mâturîdiyya wie auch die Ashâriyya.
  2. Die Rechtsgelehrten (Fuqaha).
  3. Die gemäßigten unter der Ahlu'l Hadith.
  4. Die gemäßigten unter der Ahlu Tasawwuf.“

[Sharh al-'Aqidatu'l Ibn Al-Hajib]

Hasan al-Basrī (ra) sagte:

"Derjenige, der kein Adab (Anstand) hat, der hat kein Ilm (Wissen). Und derjenige, der keine Sabr (Geduld) hat, hat keine (Nähe zur) Din (Religion). Und derjenige, der kein Iffat (Keuschheit) hat, der hat keine (Nähe zu) Allāh."

 

[İbn Hajar al-'Asqalānī; Munabbihāt; Seite 5]

„Erkläre deinen Jihad den 12 unsichtbaren Gegnern:

 

- Dem Egoismus,
- der Arroganz,
- der Eingebildetheit,
- der Selbstsüchtigkeit,
- der Gier,
- der Wollust,
- der Intoleranz,
- der Wut,
- dem Lügen,
- dem betrügen,
- dem lästern
- dem verleumden.

 

Wenn du diese Gegner in den Griff bekommst und zerstören kannst, bist du bereit die Gegner zu bekämpfen die du auch siehst.“

 

[Hujjat'ul Islam Imam al-Ghazali]

♥Quran ist besser als Musik,

♥Sunnah ist besser als Tradition,
♥Gebet ist besser als Schlaf,
♥Schweigen ist besser als Schimpfen.

♥Die Nahrung des Herzens ist der Glaube an ALLAH ta’ala

♥As-Salatu wassalamu alayka ya Rasul´allah♥
♥As-Salatu wassalamu alayka ya Habib´allah♥

♥As-Salatu wassalamu alayka ya Nûr´Arshillah!♥

♥As-Salatu wassalamu alayka ya Khayra´Halgillah♥
♥As-Salatu wassalamu alayka ya Sayyid al-Awwalin wal Akhirin

♥Sprich nie ein hartes Wort, womit du jemanden kränkst, du triffst vielleicht sein Herz viel tiefer als du denkst.

♥Halte dein Haus sauber es könnte sein,das du besuch bekommst.Halte dein ♥Herz sauber es könnte sein, das der Tod dich besuchen kommt.

♥ ”Ein Leben ohne das Gebet ist wie ein Fahrzeug ohne Lenkrad, man kommt voran aber nicht ans Ziel.”

♥As-Salatu Khayrun min Al-Naum
(Das Gebet ist besser als der Schlaf)

♥Die Schönheit Des Herzen — Durch Furcht Vor Allah.
♥Die Schönheit Der Zunge — Durch Allah’s Gedenken.
♥Die Schönheit Des Redens — Durch Die Ehrlichkeit.
♥Die Schönheit Des Verstands — Durch Wissen.
♥Die Schönheit Des Lebens — Durch Den Islam.

 "O meine Diener, die ihr euch gegen eure eigenen Seelen vergangen habt, verzweifelt nicht an Allahs Barmherzigkeit; denn Allah vergibt alle Sünden; Er ist der Allverzeihende, der Barmherzige."

[Quran Sure
39:53]

Cihan Devleti

Ad-Dawlat al-ʻĀlī al-ʻUthmānī