Die Krone der Schöpfung: Der Prophet Muhammad (sallallahu alayhi wa sallam)

Dschabir (Radiyallahu anh) sagte: Ya Rasulallah! "Mögen meine Mutter und mein Vater dir geopfert sein, könntest du mir sagen was das erste ist, was Allah erschuf?

Der Prophet (Sallallahu alayhi wa sallam) sagte daraufhin: "Ya Dschabir! Das Erste, was Allah erschuf, war das (Nûr) Licht deines Propheten. Dieses (Nûr) Licht strömte mit Allahs Wille umher. Zu der Zeitpunkt gab es weder der (Lawh) Tafel, weder das (Kalam) Stift, weder das Paradies und die Hölle. Und es gab weder die Engeln, Himmeln, Erde, Djinns und die Menschen."

 

  • "Bevor Allah die Schöpfung erschuf teilte er diesen (Nûr) Licht in Vier Teile.
    Aus dem Ersten Teil erschuf Er den (Kalam) Stift, aus dem Zweiten Teil erschuf Er den Lawh (Lawhi Mahfudh) Tafel, aus dem Dritten Teil erschuf Er den (Arsh) Thron. Anschließend teilte Er den Vierten Teil wieder in Vier:
  • Aus dem Ersten Teil erschuf Er (Hamalat al-Arsh) die Träger des Throns, aus dem Zweiten Teil erschuf Er den (Kursî), aus dem Dritten Teil erschuf Er die anderen Engeln. Anschließend teilte Er den Vierten Teil wieder in Vier:
  • Aus dem Ersten Teil erschuf Er den Himmeln, aus dem Zweiten Teil erschuf Er die Erden, aus dem Dritten Teil erschuf Er das Paradies und die Hölle. Anschließend teilte Er den Vierten Teil wieder in Vier:
  • Aus dem Ersten Teil erschuf Er den (Basira Nûr) Einsichts/Verstands Licht der Gläubigen, aus dem Zweiten Teil erschuf Er den Marifatullah das (Nûr) Licht des Herzen, aus dem Dritten Teil erschuf Er den Gewohnten (Nûr) Licht des Tawhids (La ilaha illallah Muhammadur rasulullah)."

[İmam Ahmad ibn Hanbal, Musnad, 4-127; al-Hâkim, Mustadrak, 2-600/4175; İbn Hibban, as-Sahih, al-İhsân, 14-312/6404; Abdul Hayy al-Laknawi, Al-Athar al-Marfu'ah, s. 42-3; İmam Qastalani, Mawahibu'l-Ladunniya: 1/6; Ajluni, Kashfu'l Hafa, band 1, 262,265-266]

In einem Hadith Qudsi wird es berichtet:


Rasulallah (Sallallahu Alayhi wa sallam) sagte das Allah sagt:

"Ich habe dich (Muhammad) aus meinem Nûr, und alle anderen geschöpfe aus deinem Nûr erschaffen."

[İmam Ahmad ibn Hanbal, Musnad, 4-127; al-Hâkim, Mustadrak, 2-600/4175; İbn Hibban, as-Sahih, al-İhsân, 14-312/6404; Ajluni, Kashfu'l Hafa, 1-265/827]

Anmerkung: (Nûr) Licht ist nicht wörtlich zu verstehen, also als Materie, den Allah erschuf das Licht. Genau wie die ganzen anderen Eigenschaften Allahs. Die man nicht wörtlich nehmen darf.

Salman (Radiyallahu anh) berichtete einen Hadith Qudsi das Allah zu seinen Habibi (Muhammad) ﷺ sagte:

"Wahrlich, Ich habe deinen namen an meinem namen nah gebracht. Daher überall wo ich gedenkt werde sollst auch du gedenkt werden. Ich schwöre ich habe nur dich erschaffen damit ich deine ehre und dein platz bei mir zeigen kann. Yâ Muhammad! Wenn du nicht gewesen wärest, hätte ich die Dunya (Erde) auch nicht erschaffen."

[Ibn Asâkir, Tarikh Madinat Dimashq: 3/517-518; ʿAlī al-Qārī, Al-Asrâr Al-Marfû'ah, Nr. 385, s.288]

Ibn Abbas (Radiyallahu anh) berichtete das der Prophet ﷺ sagte:

"Jibril (alayhissalam) kam zu mir und sagte: Ya Muhammad! Wenn du nicht gewesen wärst, wäre das Paradies (Jannah) nicht erschaffen, wenn du nicht gewesen wärst, wäre die Hölle (Jahannam) auch nicht erschaffen."

[Daylami, ʿAlī al-Qārī, Al-Asrâr Al-Marfû'ah, Nr. 385, s.288; Sayyid Ibrâhîm, Surûr al-qulûb, s.12]

İlk Yaratılan Peygamber Efendimiz (sav)'in nûru

Hz. Cabir (Radiyallahu anh) anlatıyor: “Ey Allah’ın Resulü! Anam-babam sana feda olsun, Allah’ın her şeyden önce ilk yarattığı şeyi bana söyler misiniz?” diye sordum.

Resulullah (sallallahu aleyhi ve sellem) şöyle buyurdu:“Ey Cabir! Her şeyden önce Allah’ın ilk yarattığı şey senin peygamberinin nûrudur. O nur, Allah’ın kudretiyle onun dilediği yerlerde dolaşıp duruyordu. O vakit daha hiçbir şey yoktu. Ne Levh, ne kalem, ne cennet, ne ateş / cehennem vardı. Ne melek, ne gök, ne yer, ne güneş, ne ay, ne cin ve ne de insan vardı."

"Allah mahlukları yaratmak istediği vakit, bu nûru dört parçaya ayırdı. Birinci parçasından kalemi, ikinci parçasından Levh’i (Levh-i Mahfuz), üçüncü parçasından Arş’ı yarattı. Dördüncü parçayı ayrıca dört parçaya böldü: Birinci parçadan Hamele-i Arşı (Arşın taşıyıcılarını), ikinci parçadan Kürsi’yi, üçüncü parçadan diğer melekleri yarattı. Dördüncü kısmı tekrar dört parçaya böldü: Birinci parçadan gökleri, ikinci parçadan yerleri, üçüncü parçadan cennet ve cehennemi yarattı. Sonra dördüncü parçayı yine dörde böldü: Birinci parçadan müminlerin basiret nûrunu / iman şuurunu, ikinci parçadan -marifetullahtan ibaret olan- kalplerinin nûrunu, üçüncü parçadan tevhitten ibaret olan ünsiyet nûrunu (La ilahe illallah Muhammedur resulullah nûrunu) yarattı.”

[İmam Ahmed bin Hanbel, Musned, 4-127; Hâkim, Mustedrak, 2-600/4175; İbni Hibban, El İhsân, 14-312/6404; el-Leknevî, el-Âsâru’l-Merfû’a, s. 42-3; İmam Kastalanî, Mevahibu'l-Ledunniye: 1/6; Krş. Aclunî, Keşfu'l Hâfa, cilt 1, 262- 265-266]

Resûlullah (sallallahu aleyhi ve sellem) bir hadisi kudsîde şöyle buyurmuştur:
"ALLAH: "Seni kendi nûrumdan, diğer şeyleri de senin nûrundan yarattım." buyurdu."

[İmam Ahmed bin Hanbel, Müsned 4-127; Hâkim, Müstedrek 2-600/4175; İbni Hibban, El İhsân 14-312/6404; Aclûnî, Keşfü'l-Hâfâ I-265/827]

Die Krone der Schöpfung

Imam Azam Abu Hanifa (Rahimahullah)

Der Imam Azam Abu Hanifa Numan ibn Sabit (Radiyallahu Anh) schreibt in seiner berühmten Qasida Maymuna Mubaraka, auch bekannt als Durr-ul Maknun (dieses Werk ist ein Gedicht an den Gesandten Allahs (Sallallahu Alayhi wa Sallam):

„Du bist es, mit
dem Adam (alayhi salam) Tawassul gemacht hat
und obwohl er dein Vater war, dadurch errettet wurde. (Bayt 9)
Als der Khalil
(alayhi salam) zu dir Dua machte, da wurde das Feuer kühl,
gegenüber deinem Leuchtenden Nûr, ist das Feuer erloschen! (Bayt 10)
Ayyub
(alayhi salam) machte zu dir Dua, als er heimgesucht wurde von plagen,
All seine Heimsuchungen wichen, als er Dua machte zu dir! (Bayt 11)
So ist auch Musa
(alayhi salam) dabei, dauernd mit dir Tawassul zu machen,
Am Tag des Gerichts, wird er zuflucht bei dir suchen und unter deinem Schutz sein. (Bayt 13)
Mache diesem Fakir (Armen) Safaah Ya Rasulallah Madat!
Ich bin flehend an deine Tür gekommen und will von dir Reichtum! (Bayt 46)

Der Hadith den Imam Azam mit Adam (Alayhissalam) meint, ist folgender: Das Adam (Alayhissalam), nach dem er seine Schuld begangen hat und für seine Vergebung mit Rasulallah (Sallallahu Alayhi wa Sallam) Tawassul gemacht hat und dadurch Vergebung fand, wird von Hâkim in seinem „Mustadrak" als Sahih eingestuft und der Imam Suyuti erläutert und erklärt das Sahih sein in seinem Buch „Hasais-i Nabawwiyya". Der Imam Bayhaqi in seinem „Dalaili Nubuwwa", Kastalani und Zurkani in ihrem „Mawahib-i Ladunniya", Taqiuddin Subki in seinem „Schifau-s Shikam", Tabarani in seinem „Awsat", Sheikhul´islam Balkini in seinem „Fatawa", Sheikh ibnul Jawzi in seinem „Wafa" und Ibn Kathir in seinem „al-Bidaya wan-Nihaya" überliefern dies. (Rahmatullahi Alayhi ajmain)

Umar ibn al-Khattab seiner Überlieferung zufolge hat Rasulullah (Sallallahu Alayhi wa Sallam) folgendes gesagt:

„Als Adam (Alayhissalam) seinen Fehler beging und mit den Worten „Ya Rabb! Ich will das du mir für die Hochachtung Muhammeds bei dir vergibst! fragte Allah ihn: „Oh Adam! Woher kennst du ihn, obwohl ich ihn noch nicht erschaffen habe?
Da sagte Adam Alayhissalam: „Ya Rabb! Als du mich mit deiner Macht erschaffen hast und mir von deinem Ruh (Seele) eingehaucht hast, hob ich mein Kopf und sah auf den Stützen des Arsh "la ilahe illa`llah, muhammadur rasûlullâh" geschrieben und ich wusste, dass du nur den Namen dessen neben dich setzt, den du am meisten liebst.
Daraufhin sagte Allah: „Oh Adam! Ohne Zweifel hast du die Wahrheit gesprochen, er ist wahrlich unter meinem Dienern derjenige, den ich am meisten liebe. Bete zu mir mit seiner Hochachtung, ohne Zweifel habe ich dir vergeben. Wenn Muhammed nicht gewesen wäre, hätte ich auch dich nicht erschaffen.

[Imam Ahmad, Musnad Hâkim, al-Mustadrak, Nr. 4228, 2/672; Bayhaqî, Dalâilü´n-nubuwwa: 5/489; Imam Suyûtî, ad-Durru´l-mansûr: 1/142; İbn Asâkir,
Tarikh Madinat Dimashq: 7/437; Tabarânî al-Mu´jamu´s-saghir, Nr. 994, s. 412]

Ahlus Sunnah wal Jamah

Imam Tajuddin as-Subki sagte, das die Ahlus Sunnah aus diesen vier Gruppen besteht: 

  1. Die Kalâm Gelehrten der Ahlus Sunnah, dazu gehören die Mâturîdiyya wie auch die Ashâriyya.
  2. Die Rechtsgelehrten (Fuqaha).
  3. Die gemäßigten unter der Ahlu'l Hadith.
  4. Die gemäßigten unter der Ahlu Tasawwuf.“

[Sharh al-'Aqidatu'l Ibn Al-Hajib]

Hasan al-Basrī (ra) sagte:

"Derjenige, der kein Adab (Anstand) hat, der hat kein Ilm (Wissen). Und derjenige, der keine Sabr (Geduld) hat, hat keine (Nähe zur) Din (Religion). Und derjenige, der kein Iffat (Keuschheit) hat, der hat keine (Nähe zu) Allāh."

 

[İbn Hajar al-'Asqalānī; Munabbihāt; Seite 5]

„Erkläre deinen Jihad den 12 unsichtbaren Gegnern:

 

- Dem Egoismus,
- der Arroganz,
- der Eingebildetheit,
- der Selbstsüchtigkeit,
- der Gier,
- der Wollust,
- der Intoleranz,
- der Wut,
- dem Lügen,
- dem betrügen,
- dem lästern
- dem verleumden.

 

Wenn du diese Gegner in den Griff bekommst und zerstören kannst, bist du bereit die Gegner zu bekämpfen die du auch siehst.“

 

[Hujjat'ul Islam Imam al-Ghazali]

♥Quran ist besser als Musik,

♥Sunnah ist besser als Tradition,
♥Gebet ist besser als Schlaf,
♥Schweigen ist besser als Schimpfen.

♥Die Nahrung des Herzens ist der Glaube an ALLAH ta’ala

♥As-Salatu wassalamu alayka ya Rasul´allah♥
♥As-Salatu wassalamu alayka ya Habib´allah♥

♥As-Salatu wassalamu alayka ya Nûr´Arshillah!♥

♥As-Salatu wassalamu alayka ya Khayra´Halgillah♥
♥As-Salatu wassalamu alayka ya Sayyid al-Awwalin wal Akhirin

♥Sprich nie ein hartes Wort, womit du jemanden kränkst, du triffst vielleicht sein Herz viel tiefer als du denkst.

♥Halte dein Haus sauber es könnte sein,das du besuch bekommst.Halte dein ♥Herz sauber es könnte sein, das der Tod dich besuchen kommt.

♥ ”Ein Leben ohne das Gebet ist wie ein Fahrzeug ohne Lenkrad, man kommt voran aber nicht ans Ziel.”

♥As-Salatu Khayrun min Al-Naum
(Das Gebet ist besser als der Schlaf)

♥Die Schönheit Des Herzen — Durch Furcht Vor Allah.
♥Die Schönheit Der Zunge — Durch Allah’s Gedenken.
♥Die Schönheit Des Redens — Durch Die Ehrlichkeit.
♥Die Schönheit Des Verstands — Durch Wissen.
♥Die Schönheit Des Lebens — Durch Den Islam.

 "O meine Diener, die ihr euch gegen eure eigenen Seelen vergangen habt, verzweifelt nicht an Allahs Barmherzigkeit; denn Allah vergibt alle Sünden; Er ist der Allverzeihende, der Barmherzige."

[Quran Sure
39:53]

Cihan Devleti

Ad-Dawlat al-ʻĀlī al-ʻUthmānī