Die Wirren und Vorzeichen der Stunde

Kapitel: 53, Nummer: 1643
Zainab Bint Gahsch, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, erwachte (einst) vom Schlaf und sagte dabei: Es gibt keinen Gott außer Allah. Wehe den Arabern eines Übels, das nahe gekommen ist. Im Damm von Gog und Magog ist heute ein Loch gebohrt worden, das so groß ist. Sufyan machte mit seiner Hand das Zeichen von zehn (um die Breite des Loches zu zeigen). Da sagte ich: O Allahs Gesandte, werden wir vernichtet werden, während sich unter uns rechtschaffene Leute befinden? Er erwiderte: Ja, wenn sich die Freveltaten vermehren.

 

Kapitel: 53, Nummer: 1644
Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Heute ist ein Loch im Damm von Gog und Magog gebohrt worden, das so groß ist. Und Wahieb machte mit seiner Hand das Zeichen von neunzig.

 

Kapitel: 53, Nummer: 1645
`A´ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, bewegte sich im Schlaf. Wir sagten (später zu ihm): O Allahs Gesandte, du hast im Schlaf etwas getan, was du vorher niemals getan hast. Da sagte er: Was eigentlich zu erstaunen, ist, dass einige Leute, die zu meiner Umma (Gemeinde) gehören, sich nach dem (heiligen) Haus begeben werden, um einen Mann aus Quraisch, der dort Zuflucht sucht, zu töten. Wenn sie sich in der Wüste befinden werden, werden sie in die Erde versinken. Wir sagten: O Allahs Gesandter, auf der Reiseweg schließen sich die (unterschiedlichsten Typen von) Menschen. Er erwiderte: Ja, unter ihnen werden sich Leute, die sich ihres Ziels bewusst sein werden, Leute, die dazu gezwungen werden, und Auswandere befinden. Doch sie werden allesamt auf dieselbe Weise vernichtet, und auf verschiedene Weisen erweckt. Allah wird sie (am Tage der Auferstehung) gemäß dem erwecken, was sie beabsichtigt haben.

 

Kapitel: 53, Nummer: 1646
Usama, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, blickte (von einer Höhe) auf eine Festung in Medina herab und sagte: (Seht ihr, was ich sehe?) Er fuhr fort: (Ich sehe wahrlich die Wirren, wie sie zwischen euren Häusern herabfallen, wie das Herabfallen der Regentropfen.)

 

Kapitel: 53, Nummer: 1647
Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Es wird eine Zeit der Drangsale und Versuchungen kommen, in der es dem Sitzenden besser als dem Stehenden, und dem Stehenden besser als dem Gehenden, und dem Gehenden besser als dem geht, der sich daran beteiligt, was sich um ihn herum abspielt. Wer die Versuchungen jener Zeit erstreben wird, wird daran zugrunde gehen. Und wer in jener Zeit einen Zufluchtsort finden wird, der soll an ihm verbleiben.

 

Kapitel: 53, Nummer: 1648
Abu Bakr, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Ich habe den Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagen hören: Wenn zwei Muslime gegenüber einander (zum Kampf) mit ihren Schwertern stehen, so werden beide, der Tötende und der Getötete in das Höllenfeuer sehen. Ich sagte, oder es wurde gesagt: (O gesandter Allah, hier geht es um denjenigen, der getötet hat, worum geht es bei demjenigen, der getötet wurde?) Er entgegnete: (Dieser auch wollte ja seinen Gefährten umbringen.)

 

Kapitel: 53, Nummer: 1649
Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Die Stunde wird nicht eintreffen, bis zwei große Scharen von Menschen gegenseitig bekämpfen, und ein großes Gemetzel unter ihnen stattfindet. Und beide Parteien werden dieselben Behauptungen aufstellen.

 

Kapitel: 53, Nummer: 1650
Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Die Stunde wird nicht eintreffen, bis der ''Harag'' sich vermehrt. Die Leute fragten: O Gesandter Allahs, was ist der ''Harag''? Der Gesandte Allahs sagte: Der Mord, der Mord!

 

Kapitel: 53, Nummer: 1651
Huzaifa Ibnal Jaman, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Bei Allah ich weiss über jeden Wirren, die im Zeitraum zwischen mir und (dem Eintreffen) der Stunde stattfinden werden, besser als jeder anderer Mensch. Ich verfüge über diese Kenntnis, nicht weil mir der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, etwas gesagt hätte, das er keinen anderen Menschen gesagt hätte, sondern weil ich zugegen war, als der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, in einer Versammlung von den Wirren redete. Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, zählte die Wirren auf, indem er sagte: Drei von diesen Wirren werden kaum etwas auf der Erdoberfläche (übrig-)lassen. Und es wird unter anderem Wirren wie die Winde des Sommers geben: Manche werden (relativ) leicht und andere stark sein.

 

Kapitel: 53, Nummer: 1652
Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Die Stunde wird nicht eintreffen, bis das Wasser dem Euphrat entschwindet und daraufhin ein Berg aus Gold erscheint, um dessen willen die Leute gegenseitig bekämpfen werden. Unter jedem Hundert (von Menschen) werden neunundneunzig Personen getötet werden. Doch jeder wird sagen: Vielleicht werde ich es, der den Kampf überlebt.

 

Kapitel: 53, Nummer: 1653
Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Die Stunde wird nicht eintreffen, bis Feuer aus dem Land von Hedschas herauskommt und die Kamelhälse in Busra (Palästina) beleuchtet!

 

Kapitel: 53, Nummer: 1654
Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete Ich hörte den Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagen, während er nach Osten schaute (oder sich nach Osten wandte): Wahrlich, da ist der Ursprung der (oder aller) Wirren. Wahrlich, da ist der Ursprung der (oder aller) Wirren, wo das Horn des Teufels erscheint.
Kapitel: 53, Nummer: 1655
Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Die Stunde wird nicht eintreffen, bis die Frauen des Stammes Daus um den Götzen Zul-Khalasa herumgehen. Zul-Khalasa war ein Götze, der sich an einem Ort namens Tabaala befand, und den die Angehörigen des Stammes Daus in der vorislamischen Zeit anzubeten pflegten.

 

Kapitel: 53, Nummer: 1656
Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Die Stunde wird nicht eintreffen, bis der Mensch am Grab eines anderen vorbeigeht und sagt: Wenn ich an seiner Stelle wäre!

 

Kapitel: 53, Nummer: 1657
Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Die Stunde wird nicht eintreffen, bis ein Mann, der aus dem Stamm Qahtaan stammt, die Leute mit seinem Stock vor sich hertreibt (d.h. sie unterwirft.)

 

Kapitel: 53, Nummer: 1658
Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: (Die Stunde des Gerichts wird nicht eintreten, bevor ihr ein Volk bekämpft, dessen Gesichter den gehämmerten Schilden ähneln. Und die Stunde des Gerichtes wird nicht eintreten, bevor ihr ein Volk mit Schuhen aus Haar bekämpft.)

 

Kapitel: 53, Nummer: 1659
`Abdullah Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Ihr werdet gegen die Juden solange kämpfen und sie töten, bis der Stein sagt: (O Muslim, dieser ist ein Jude, so komm und töte ihn.)

 

Kapitel: 53, Nummer: 1660
Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Die Stunde wird nicht kommen, bis die Muslime gegen die Juden solange kämpfen und sie töten, bis sich der Jude hinter dem Stein und dem Baum versteckt. Da sagt der Stein oder der Baum: (O Muslim! O Diener Allahs! Dieser ist ein Jude hinter mir, so komm und töte ihn! Ausser dem Ghargad, denn er gehört zu den Bäumen der Juden.)

 

Kapitel: 53, Nummer: 1661
Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Die Stunde wird nicht eintreffen, bis fast dreißig Schwindler und Lügner auftreten, die alle sich als Allahs Gesandten ausgeben.

 

Kapitel: 53, Nummer: 1662
Abu Sa`id Al-Khudriy, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Ich begleitete Ibn Sa`id auf dem Weg nach Mekka. Er sagte zu mir: Ich habe Leuten begegnet, die behaupten, ich sei der falsche Messias. Hast du nicht den Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagen hören, dass er zeugungsunfähig ist. Ich erwiderte: Doch! Er fuhr fort: Ich habe doch Kinder gezeugt. Hast du nicht den Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagen hören, dass er die Medina und Mekka nicht betreten wird. Ich antwortete: Doch! Da sagte er: Ich bin aber in der Medina geboren und beabsichtige jetzt, (nach) Mekka (zu fahren). Schließlich sagte er: Bei Allah, ich weiss seinen Geburtsort, und wo er verbleibt. Ich geriet dadurch in Verwirrung.

 

Kapitel: 53, Nummer: 1663
Gabir Ibn `Abdillah, Allahs Wohlgefallen auf beiden Muhammad Ibnal Munkadir sagte: Ich sah Gabir Ibn `Abdillah bei Allah schwören, dass Ibn Sa`id der falsche Messias ist. Da sagte ich (zu ihm): Schwörst du bei Allah? Er erwiderte: Ich hörte `Umar in der Gegenwart des Propheten, Allahs Segen und Heil auf ihm, darauf schwören. Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, (bestritt) mißbilligte dies nicht.

 

Kapitel: 53, Nummer: 1664
`Abdullah Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete `Umar Ibnal Khattab ging mit dem Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, in einer Gruppe in Richtung Ibn Sayyad. Sie fanden ihn mit den Kindern bei den Zinnen der Sippe Maghala spielend. Damals stand Sayyad auf der Schwelle zum Pubertätsalter. Er fühlte nicht (, dass wir da waren), bis der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, ihn mit der Hand auf dem Rücken schlug. Dann sagte der Prophet zu Ibn Sayyad: Bezeugst du, dass ich der Gesandte Allahs bin? Da sah ihn Ibn Sayyad an und sagte: Ich bezeuge, dass du der Gesandte der Analphabeten bist. Dann sagte Ibn Sayyad dem Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm: Bezeugst du, dass ich der Gesandte Allahs bin?. Da weigerte sich der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, und sagte: Ich glaube an Allah und Seine Gesandten. Dann fragte ihn der Prophet: Was denkst du? Da sagte Ibn Sayyad: Einmal kommt mir ein Wahrheitsgetreuer, und anderes Mal ein Lügner. Da sagte ihm der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm: Du bist aber verwirrt! Dann sagte er weiter: Ich habe etwas für dich verborgen. Da sagte Ibn Sayyad: Das kann nur ein Trick sein. Da sagte der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm: Scher dich weg! Du wirst deinen Rang nie übersteigen. Darauf sagte `Umar Ibnal Khattab: O Gesandter Allahs laß mich seinen Nacken abschlagen! Da sagte der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm: Wäre er wirklich der falsche Messias, dann wirst du ihn nicht überwältigen. Und wäre er ein Lügner, dann würde es dir nichts nutzen, ihn zu töten. Salm Ibn `Abdillah sagte, ich hörte `Abdullah Ibn `Umar weiter berichten: Danach begaben sich der Gesandte Allahs und Ubayy Ibn Ka`b Al-Ansariy nach den Palmen, wo Ibn Sayyad sich befand. Als sich der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, annäherte, verbarg er sich hinter den Baumstümpfen, in der Hoffnung, etwas von Ibn Sayyad zu hören, bevor ihn Ibn Sayyad sah. Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sah ihn auf einem Bett, das mit einer groben Zudecke bedeckt ist, schlafen, wobei er leise murmelte. Die Mutter von Ibn Sayyad sah den Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sich hinter den Baumstrümpfen verbergen. Da sagte sie zu Ibn Sayyad: O Saaf! (das ist der Name von Ibn Sayyad) Hier ist Muhammad! Da stand Ibn Sayyad aufgeregt auf. Darauf sagte der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm: Hätte sie ihn gelassen, wären ihm die Dinge klargestellt worden. Salim berichtete weiter: `Abdullah Ibn `Umar erzählte weiter: Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, stellte sich in der Mitte der Leute, lobte Allah mit dem, was Er verdient, deutete auf den falschen Messias hin und schließlich sagte er: Ich warne euch vor ihm. Es gibt aber keinen Propheten, der seine Leute vor ihm nicht gewarnt hat. Noah warnte seine Leute vor ihm. Jedoch teile ich euch etwas über ihn mit, das kein Prophet seinen Leuten mitgeteilt hat. Weißt, dass er einäugig ist. Und Allah, Segensreich und Erhaben sei Er, ist nicht einäugig.

 

Kapitel: 53, Nummer: 1665
Anas Ibn Malik, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Niemals kam ein Prophet, ohne dass er seine Gesellschaft vor dem einäugigen Lügner warnte. So sagte er: (Er ist ein Einäugiger und euer Herr ist kein Einäugiger.) An seinem Stirn sind die Buchstaben K F R (Ungläubig) geschrieben.

 

Kapitel: 53, Nummer: 1666
Huzaifa, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Der falsche Messias hat ein blindes linkes Auge. Er ist behaart und hat ein Paradies und eine Hölle bei sich. Seine Hölle ist ein Paradies, und sein Paradies ist eine Hölle.
Kapitel: 53, Nummer: 1667
Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Soll ich euch vom Antichrist etwas erzählen, das kein Prophet seiner Gesellschaft erzählt hat? Er ist einäugig. Er bringt mit ihm etwas wie das Paradies und die Hölle. Wer sagt: (Dies ist das Paradies), der findet es die Hölle. Ich warnte euch davor genauso, wie Noah vorher seine Gesellschaft davor gewarnt hatte.

 

Kapitel: 53, Nummer: 1668
Abu Sa`id Al-Khudriy, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Eines Tages erzählte uns der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, vom falschen Messias. Von dem, was er uns erzählt hatte, sagte er: Er (der falsche Messias) wird kommen. Aber es wird ihm verboten, Medina durch ihren Eingang einzutreten. Er wird weitergehen, bis er ein salzhaltiges Marschenland in der Nähe von Medina erreicht. An jenem Tag wird zu ihm einen Mann gehen, der der Beste unter allen Menschen ist oder zu den besten Menschen gehört. Dieser sagt: Ich bezeuge, dass du der falsch Messias bist, von dem der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, uns erzählt hat. Da sagte der falsche Messias: (Wie findet ihr es denn, wenn ich ihn töte und dann ihn wieder belebe. Bezweifelt ihr dann diese Sache?) Sie erwiderten: (Nein.) Da tötete er (der falsche Messias) ihn (den Mann) und belebte ihn wieder. Wenn er ihn wieder beleben wird, dann wird der Mann sagen: Bei Allah, ich habe keinen besseren Beweis (,dass du der falsche Messias bist) als, was ich jetzt sehe. Da will der falsche Messias ihn töten, aber Allah hindert ihn (den falschen Messias), den Mann zu töten.

 

Kapitel: 53, Nummer: 1669
Al-Mughira Ibn Schu`ba, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Niemand stellte dem Propheten, Allahs Segen und Heil auf ihm, mehrere Fragen nach dem falschen Messias, als ich. Da sagte er (der Prophet): (Warum stört er dich? Er kann dir nicht schaden.) Ich sagte: O Gesandter Allahs, sie sagen, dass er die Nahrung und die Flüsse bei sich hat. Er (der Prophet) erwiderte: (Trotzdem ist er für Allah von keiner Bedeutung.)

 

Kapitel: 53, Nummer: 1670
Anas Ibn Malik, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass de Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Es gibt kein Land, ohne dass der falsche Messias darin eintritt, außer Mekka und Medina. Und es gibt keinen Eingang von ihren Eingängen, ohne dass sich die Engel auf ihm in Reihen aufstellen, um sie zu schützen. Er (der falsche Messias) erreicht ein salzhaltiges Marschenland; und Medina wird dann dreimal beben. Danach wird zu ihm von Medina jeder Ungläubiger und Heuchler kommen.

 

Kapitel: 53, Nummer: 1671
Sahl Ibn Sa`d, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Ich hörte den Propheten, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagen: Die Stunde und ich sind (nahe aneinander) genauso wie diese. (Er erklärte) das deutend mit seinem Zeige- und Mittelfinger

 

Kapitel: 53, Nummer: 1672
Anas Ibn Malik, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Die Stunde und ich sind (nahe aneinander) genauso wie diese.

 

Kapitel: 53, Nummer: 1673
`A´ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete Die Wüstenaraber pflegten, zum Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, zu kommen und ihm folgende Frage zu stellen: (Wann wird die Stunde eintreffen?) Er schaute dann zum Jüngsten unter ihnen und sagte: (Wenn dieser so lange lebt und nicht alt wird, wird eure Stunde eintreffen.)

 

Kapitel: 53, Nummer: 1674
Anas, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Ein Mann, fragte den Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm: (Wann kommt die Stunde?), während einen Knaben aus den Ansar namens Muhammad bei sich anwesend war. Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: (Wenn dieser Knabe so lange lebt und nicht alt wird, bis es mit der Stunde soweit ist.)

 

Kapitel: 53, Nummer: 1675
Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Zwischen den beiden Blasen gibt es vierzig. Sie sagten: O Abu Huraira, meinst du damit vierzig Tage? Er erwiderte: Das kann ich nicht sagen. Sie sagten: Meinst du vierzig Monate? Er sagte: Das kann ich nicht sagen. Sie sagten: Meinst du vierzig Jahre? Er sagte: Das kann ich nicht sagen. Danach sendet Allah Wasser aus dem Himmel nieder; und sie (die Menschen) werden genauso wie die Kräuter gesprossen. Es gibt bei dem Menschen nur einen Knochen, der nicht zerfallen wird. Dieser Knochen ist das Steißbein, von dem die Schöpfung des Menschen am Jüngsten Tag wiederholt wird.

Ahlus Sunnah wal Jamah

Imam Tajuddin as-Subki sagte, das die Ahlus Sunnah aus diesen vier Gruppen besteht: 

  1. Die Kalâm Gelehrten der Ahlus Sunnah, dazu gehören die Mâturîdiyya wie auch die Ashâriyya.
  2. Die Rechtsgelehrten (Fuqaha).
  3. Die gemäßigten unter der Ahlu'l Hadith.
  4. Die gemäßigten unter der Ahlu Tasawwuf.“

[Sharh al-'Aqidatu'l Ibn Al-Hajib]

Hasan al-Basrī (ra) sagte:

"Derjenige, der kein Adab (Anstand) hat, der hat kein Ilm (Wissen). Und derjenige, der keine Sabr (Geduld) hat, hat keine (Nähe zur) Din (Religion). Und derjenige, der kein Iffat (Keuschheit) hat, der hat keine (Nähe zu) Allāh."

 

[İbn Hajar al-'Asqalānī; Munabbihāt; Seite 5]

„Erkläre deinen Jihad den 12 unsichtbaren Gegnern:

 

- Dem Egoismus,
- der Arroganz,
- der Eingebildetheit,
- der Selbstsüchtigkeit,
- der Gier,
- der Wollust,
- der Intoleranz,
- der Wut,
- dem Lügen,
- dem betrügen,
- dem lästern
- dem verleumden.

 

Wenn du diese Gegner in den Griff bekommst und zerstören kannst, bist du bereit die Gegner zu bekämpfen die du auch siehst.“

 

[Hujjat'ul Islam Imam al-Ghazali]

♥Quran ist besser als Musik,

♥Sunnah ist besser als Tradition,
♥Gebet ist besser als Schlaf,
♥Schweigen ist besser als Schimpfen.

♥Die Nahrung des Herzens ist der Glaube an ALLAH ta’ala

♥As-Salatu wassalamu alayka ya Rasul´allah♥
♥As-Salatu wassalamu alayka ya Habib´allah♥

♥As-Salatu wassalamu alayka ya Nûr´Arshillah!♥

♥As-Salatu wassalamu alayka ya Khayra´Halgillah♥
♥As-Salatu wassalamu alayka ya Sayyid al-Awwalin wal Akhirin

♥Sprich nie ein hartes Wort, womit du jemanden kränkst, du triffst vielleicht sein Herz viel tiefer als du denkst.

♥Halte dein Haus sauber es könnte sein,das du besuch bekommst.Halte dein ♥Herz sauber es könnte sein, das der Tod dich besuchen kommt.

♥ ”Ein Leben ohne das Gebet ist wie ein Fahrzeug ohne Lenkrad, man kommt voran aber nicht ans Ziel.”

♥As-Salatu Khayrun min Al-Naum
(Das Gebet ist besser als der Schlaf)

♥Die Schönheit Des Herzen — Durch Furcht Vor Allah.
♥Die Schönheit Der Zunge — Durch Allah’s Gedenken.
♥Die Schönheit Des Redens — Durch Die Ehrlichkeit.
♥Die Schönheit Des Verstands — Durch Wissen.
♥Die Schönheit Des Lebens — Durch Den Islam.

 "O meine Diener, die ihr euch gegen eure eigenen Seelen vergangen habt, verzweifelt nicht an Allahs Barmherzigkeit; denn Allah vergibt alle Sünden; Er ist der Allverzeihende, der Barmherzige."

[Quran Sure
39:53]

Cihan Devleti

Ad-Dawlat al-ʻĀlī al-ʻUthmānī