Die rituelle Reinheit

Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Der Gesandte Allahs,
Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Das Gebet desjenigen, bei dem ein
Hadath (Ereignis, das Unreinheit hervorruft und Reinigung erforderlich macht,
wie Abgang von Urin, Stuhl, Darmgasen) geschah, wird solange nicht
angenommen, bis er die Gebetswaschung vollzogen hat.


[Sahih Muslim Nr. 330 (im arabischen)]



Der Hadith von `Uthman Ibn `Affan, Allahs Wohlgefallen auf ihm: Einmal ließ
er für sich Wasser zur Gebetswaschung holen. Er wusch seine Hände dreimal,
spülte dann Mund und Nase. Danach wusch er sein Gesicht dreimal, gefolgte
von dem rechten und dann dem linken Unterarm; er wusch sie bis zum
Ellenbogen dreimal; er strich dann auf seinen Kopf und wusch danach zuerst
seinen rechten und dann seinen linken Fuß bis zu den Knöcheln dreimal.
Anschließend sagte er: Ich sah den Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil
auf ihm, die Gebetswaschung vornehmen, genauso wie ich meine
vorgenommen habe, und ich hörte ihn sagen: Wer seine Gebetswaschung in
dieser Weise vornimmt, wie ich meine Gebetswaschung vorgenommen habe,
und anschließend zwei Rak`a verrichtet, ohne daß er sich absichtlich mit
anderen Gedanken beschäftigt, dem wird jede seiner vergangenen Sünden
vergeben.


[Sahih Muslim Nr. 331 (im arabischen)]



Der Hadith von `Uthman, Allahs Wohlgefallen auf ihm: Abu Anas berichtete,
daß `Uthman die Gebetswaschung einmal in Al-Maqa`id (einer Stätte in der
Nähe von der Moschee) vornahm und dann sagte: Soll ich euch zeigen, wie
der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, die Gebetswaschung
vorzunehmen pflegte? Dann wusch er sich jeweils dreimal in jedem Abschnitt
der Gebetswaschung.


[Sahih Muslim Nr. 337 (im arabischen)]



Der Hadith von `Abdullah Ibn Zaid Ibn `Asim Al-Ansariy, Allahs Wohlgefallen
auf ihm: Man sagte zu ihm: Nimm vor uns die Gebetswaschung vor, wie der
Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sie vorzunehmen pflegte! Da
ließ er für sich eine Wasserschüssel holen, goss etwas Wasser über die Hände
und wusch sie dreimal. Er führte dann seine Hand in die Wasserschüssel ein,
nahm sie dann heraus und spülte Mund und Nase damit. Das machte er
dreimal. Er führte dann wieder seine Hand in die Wasserschüssel ein, nahm
sie dann heraus und wusch sein Gesicht dreimal. Er führte nochmals seine
Hand in die Wasserschüssel, nahm sie dann heraus und wusch jeden
Unterarm bis zum Ellenbogen zweimal. Er führte dann seine Hand in die
Wasserschüssel, nahm sie dann heraus und strich über seinen Kopf von vorne
nach hinten und von hinten nach vorne. Letztlich wusch er seine Füße bis zu
den Knöcheln. Anschließend sagte er: Genauso pflegte der Gesandte Allahs,
Allahs Segen und Heil auf ihm, die Gebetswaschung vorzunehmen.


[Sahih Muslim Nr. 346 (im arabischen)]



Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Der Gesandte Allahs,
Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Wenn einer unter euch sich (nach der
Verrichtung seiner Notdurft) mit Steinen abputzt, der soll das mit einer
ungeraden Zahl an Steinen (oder in einer ungeraden Zahl von Malen) tun.
Und wenn einer unter euch die Gebetswaschung vornimmt, dann soll er
Wasser in die Nase führen und es dann wieder ausblasen.


[Sahih Muslim Nr. 348 (im arabischen)]



Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Der Prophet, Allahs
Segen und Heil auf ihm, sagte: Wenn einer aus dem Schlaf erwacht, soll er
dreimal Wasser in die Nase führen und es dann ausblasen; denn der Satan
verbringt die Nacht auf seine Nase.


[Sahih Muslim Nr. 351 (im arabischen)]



`Abdullah Ibn `Amr, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: Wir kehrten
mit dem Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, von Mekka nach
Medina zurück. Unterwegs gingen wir an einer Wasserquelle vorbei. Da waren
einige Leute zur Zeit des Nachmittagsgebets in Eile, so daß sie die
Gebetswaschung eilig vornahmen. Als wir sie erreichten, waren ihre Fersen
trocken, denn sie waren vom Wasser nicht berührt. Da sagte der Gesandte
Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm: Wehe den Fersen, wenn sie im Feuer
brennen. Nehmt die Gebetswaschung gründlich vor.


[Sahih Muslim Nr. 354 (im arabischen)]



Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Der Prophet, Allahs
Segen und Heil auf ihm, sah einen Mann, der seine Fersen (bei der
Gebetswaschung) nicht wusch. Da sagte er: Wehe den Fersen, wenn sie im
Feuer brennen!


[Sahih Muslim Nr. 356 (im arabischen)]



Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Der Gesandte Allahs,
Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Am Tage der Auferstehung werdet ihr
mit einem Mal auf der Stirn und einem Reifen am Fußgelenk - als Spuren der
gründlichen Gebetswaschung - erscheinen. Wer von euch diese Spuren
vergrößern kann, der soll es tun.


[Sahih Muslim Nr. 362 (im arabischen)]



Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Der Gesandte Allahs,
Allahs Segen und Heil auf ihm, kam zu den Gräbern (der Muslime) und sagte:
Friede sei über euch, Behausung der gläubigen Leute! Wir werden - wenn es
Allah will - mit euch sein. Ich wünsche, daß wir unsere Brüder sehen könnten.
Da sagten die Gefährten: Sind wir nicht deine Brüder, Gesandter Allahs? Er
erwiderte: Ihr seid meine Gefährten. Mit Brüdern meine ich diejenigen, die
noch nicht gekommen sind. Sie sagten: O Gesandter Allahs, wie kannst du
diejenigen von deiner Gemeinde erkennen, die noch nicht gekommen sind?
Da sagte er: Stellt euch vor, ein Mann hätte Pferde mit weißem Stirnflecken
und weißen Beinen, die sich unter schwarzen Pferden befinden. Kann er seine
eigenen Pferde nicht erkennen? Sie erwiderten: Doch, Gesandter Allahs! Da
sagte er: Sie (die Brüder) werden mit dem hell glänzenden Flecken auf ihren
Stirnen, Beinen und Armen, als Spuren der Gebetswaschung, kommen. Ich
werde vor ihnen am Wasserbecken stehen. Einige jedoch werden von meinem
Wasserbecken entfernt, genauso wie das streunende Kamel weggejagt wird.
Ich werde sie rufen und ihnen sagen: Kommt her! Mir wird aber gesagt: Sie
haben nach dir Neuerungen (in der Religion) eingeführt. Da werde ich sagen:
Weg mit ihnen! Weg mit ihnen!


[Sahih Muslim Nr. 367 (im arabischen)]



Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Der Gesandte Allahs,
Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Wäre es keine Härte von mir für die
Gläubigen - oder im Hadith von Zuhair: für meine Ummah (Gemeinde) -
gewesen, hätte ich ihnen zur Pflicht gemacht, daß sie den Siwak vor jedem
Gebet benutzen.


[Sahih Muslim Nr. 370 (im arabischen)]



Abu Musa, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Ich trat bei dem
Propheten, Allahs Segen und Heil auf ihm, ein, als das Ende des Siwak auf
seiner Zunge war.


[Sahih Muslim Nr. 373 (im arabischen)]



Huzaifa, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Der Gesandte Allahs, Allahs
Segen und Heil auf ihm, pflegte seinen Mund mit einem Siwak zu reinigen,
wenn er in der Nacht für das Gebet aufstand.


[Sahih Muslim Nr. 374 (im arabischen)]



Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Der Prophet, Allahs
Segen und Heil auf ihm, sagte: Zur Fitra (natürlichen Veranlagung) gehören
fünf Dinge: Die Beschneidung, das Abrasieren der Schamhaare, das
Schneiden der (Finger- und Fuß-) Nägel, das Auszupfen der Achselhaare und
das Kurzschneiden des Schnurrbarts.


[Sahih Muslim Nr. 377 (im arabischen)]



Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: Der Prophet, Allahs
Segen und Heil auf ihm, sagte: Schneidet den Schnurrbart kurz und lasset
den Bart frei wachsen.


[Sahih Muslim Nr. 380 (im arabischen)]



Abu Ayyub Al-Ansariy, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
Der Prophet, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Beim Verrichten der
Notdurft, sei es Kot oder Urin, stellt euch weder mit dem Gesicht noch mit
dem Rücken zur Gebetsrichtung (Qibla), sondern zur östlichen oder
westlichen Richtung.


[Sahih Muslim Nr. 388 (im arabischen)]



`Abdullah Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: Einige
Leute sagten: Wenn du die Notdurft verrichtest, dann wende dich mit dem
Gesicht weder zur Gebetsrichtung (Qibla) noch nach Jerusalem hin. `Abdullah
berichtete weiter: Ich stieg einmal auf das Dach eines Hauses auf und sah
den Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, auf zwei Backsteinen
sitzen, indem er sich mit dem Gesicht nach Jerusalem beim Verrichten der
Notdurft hinwendete.


[Sahih Muslim Nr. 390 (im arabischen)]



Abu Qatada, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Der Gesandte Allahs,
Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Wenn der eine von euch uriniert, soll er
sein Glied nicht mit der rechten Hand halten, und das Abputzen nach der
Verrichtung der Notdurft soll ebenfalls nicht mit seiner Rechten vorgenommen
werden. Beim Trinken soll er ins Trinkgefäß nicht atmen.


[Sahih Muslim Nr. 392 (im arabischen)]



`A´ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete: Der Gesandte Allahs, Allahs
Segen und Heil auf ihm, hatte es immer gern, mit rechts zu beginnen, wenn
er sich wusch oder kämmte, und wenn er seine Schuhe anzog.


[Sahih Muslim Nr. 395 (im arabischen)]



Anas Ibn Malik, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Der Gesandte Allahs,
Allahs Wohlgefallen auf ihm, betrat einmal einen Garten, begleitet von einem
Jungen, der der jüngste unter uns war. Der Junge trug dabei eine Schüssel
voll Wasser in der Hand. Er legte die Schüssel neben einen Lotosbaum, und
der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, ging, um seine Notdurft
zu verrichten. Er kam dann zu uns heraus, nachdem er sich schon mit dem
Wasser gereinigt hatte.


[Sahih Muslim Nr. 398 (im arabischen)]



Der Hadith von Dscharir Ibn `Abdillah, Allahs Wohlgefallen auf ihm: Hammam
berichtete: Es geschah einmal, daß Dscharir urinierte und die
Gebetswaschung anschließend vornahm, wobei er auf seine Schuhe strich. Da
sagte man zu ihm: Wie kannst du dich so verhalten? Er erwiderte: Ich sah
doch den Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, nach dem
Urinieren die Gebetswaschung vornehmen, wobei er über seine Schuhe strich.


[Sahih Muslim Nr. 401 (im arabischen)]



Huzaifa, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Ich war mit dem Propheten,
Allahs Segen und Heil auf ihm, als er zu einem Schuttladeplatz eines Stammes
kam. Er urinierte beim Stehen und ich wendete mich zur Seite. Danach sagte
er zu mir: Komm näher! Ich näherte mich, bis ich gerade hinter ihm stand. Er
nahm dann die Gebetswaschung vor, wobei er mit der nassen Hand über die
Schuhe strich.

[Sahih Muslim Nr. 402 (im arabischen)]



Al-Mughira Ibn Schu`ba, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Der
Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, trat einmal zu seiner Notdurft
aus. Al-Mughira folgte ihm mit einem kleinen Wasserschlauch. Er goß Wasser
für den Propheten, als er die Gebetswaschung vornahm Dabei strich der
Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, über seine Schuhe.


[Sahih Muslim Nr. 404 (im arabischen)]



Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Der Prophet, Allahs
Segen und Heil auf ihm, sagte: Wenn einer unter euch aus dem Schlaf
aufwacht, dann soll er seine Hand in die Wasserschüssel nicht hineinführen,
bis er sie dreimal gewaschen hat. Denn keiner weiß, wo seine Hand
übernachtet hat.


[Sahih Muslim Nr. 416 (im arabischen)]



Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Der Gesandte Allahs,
Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Wenn der Hund aus einem Gefäß trinkt,
das einem von euch gehört, dann soll man das Gefäß zuerst ausgießen und es
siebenmal waschen.


[Sahih Muslim Nr. 418 (im arabischen)]



147. Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Der Prophet, Allahs
Segen und Heil auf ihm, sagte: Keiner von euch darf in stehende Gewässer
urinieren. Denn später kann er es benutzen, um sich zu waschen.


[Sahih Muslim Nr. 424 (im arabischen)]



Anas, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Ein Wüstenaraber urinierte in
der Moschee. Als einige Leute nach ihm greifen wollten, sagte der Gesandte
Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, zu ihnen: Lasst ihn und unterbrecht ihn
dabei nicht. Als der Mann mit dem Urinieren fertig war, ließ er (der Prophet)
sich einen Eimer Wasser bringen und schüttete dann das Wasser über den
Urin.


[Sahih Muslim Nr. 427 (im arabischen)]



`A´ischa, die Gattin des Propheten, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete:
Dem Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, wurden kleine Jungen
gebracht. Er sprach für sie Bittgebete um Segen und massierte ihnen die
Mundhöhle mit Dattelbrei. Ihm wurde einmal ein kleiner Junge gebracht, der
auf seine Kleidung urinierte. Da ließ der Prophet Wasser holen, mit dem er
gleich diese Stelle am Kleid ausspülte. Er wusch es aber nicht.


[Sahih Muslim Nr. 430 (im arabischen)]



Der Hadith von Umm Qais Bint Mihsan, Allahs Wohlgefallen auf ihr: Einmal
brachte sie dem Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, ihren Sohn,
der damals nur noch mit der Muttermilch ernährt wurde. Sie legte ihn dann
auf den Schoß des Propheten. Es geschah aber, daß das Kind (auf das
Gewand des Propheten) urinierte. Der Prophet machte nichts mehr, als daß er
sein Gewand mit Wasser durchspülte.


[Sahih Muslim Nr. 432 (im arabischen)]



Der Hadith von `A´ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr: `Alqama berichtete:
Einmal übernachtete ein Gast bei `A´ischa (namens Hamam ibn al-Hareth,
der von ihr die prophetischen Hadithe lernte). Und als er am Morgen
aufwachte, wusch er sein Gewand. Da sagte `A´ischa zu ihm: Du solltest nur
sie (die Spermaflecken aus dem Gewand) auswaschen, wenn du sie siehst.
Siehst du es (das Sperma) aber nicht, dann kannst du nur seine Stelle herum
mit Wasser durchspülen. Wenn ich die (Spermaflecken) aufs Gewand des
Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sah, pflegte ich sie nur zu
reiben, und er betete dann mit demselben Gewand.

[Sahih Muslim Nr. 434 (im arabischen)]



Asma´, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete: Eine Frau kam zum
Propheten, Allahs Segen und Heil auf ihm, und sagte: Wenn die eine von uns
Spuren ihrer monatlichen Regel in ihrem Kleid findet, was soll sie denn tun?
Er erwiderte: Sie soll den Stoff gegeneinander reiben, ihn mit Wasser
gründlich waschen und anschließend durchspülen. Danach kann sie mit
diesem Kleid beten.


[Sahih Muslim Nr. 438 (im arabischen)]



Ibn `Abbas, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: Der Gesandte Allahs,
Allahs Segen und Heil auf ihm, ging an zwei Gräbern vorbei und sagte: Die
Bewohner dieser Gräber werden gepeinigt, und dabei geht es nicht um
schwerwiegende Sünden. Einer von den beiden ging herum und verbreitete
üble Nachrede über die anderen, und der andere hat sich nicht vor seinem
eigenen Urin in acht genommen. Der Prophet ließ sich dann einen frischen
Palmenzweig holen, brach diesen in zwei Stücke und pflanzte auf jedes Grab
ein Stück davon. Anschließend sagte er: Diese mögen ihnen die Pein
erleichtern, solange sie noch nicht getrocknet sind.


[Sahih Muslim Nr. 439 (im arabischen)]

Ahlus Sunnah wal Jamah

Imam Tajuddin as-Subki sagte, das die Ahlus Sunnah aus diesen vier Gruppen besteht: 

  1. Die Kalâm Gelehrten der Ahlus Sunnah, dazu gehören die Mâturîdiyya wie auch die Ashâriyya.
  2. Die Rechtsgelehrten (Fuqaha).
  3. Die gemäßigten unter der Ahlu'l Hadith.
  4. Die gemäßigten unter der Ahlu Tasawwuf.“

[Sharh al-'Aqidatu'l Ibn Al-Hajib]

Hasan al-Basrī (ra) sagte:

"Derjenige, der kein Adab (Anstand) hat, der hat kein Ilm (Wissen). Und derjenige, der keine Sabr (Geduld) hat, hat keine (Nähe zur) Din (Religion). Und derjenige, der kein Iffat (Keuschheit) hat, der hat keine (Nähe zu) Allāh."

 

[İbn Hajar al-'Asqalānī; Munabbihāt; Seite 5]

„Erkläre deinen Jihad den 12 unsichtbaren Gegnern:

 

- Dem Egoismus,
- der Arroganz,
- der Eingebildetheit,
- der Selbstsüchtigkeit,
- der Gier,
- der Wollust,
- der Intoleranz,
- der Wut,
- dem Lügen,
- dem betrügen,
- dem lästern
- dem verleumden.

 

Wenn du diese Gegner in den Griff bekommst und zerstören kannst, bist du bereit die Gegner zu bekämpfen die du auch siehst.“

 

[Hujjat'ul Islam Imam al-Ghazali]

♥Quran ist besser als Musik,

♥Sunnah ist besser als Tradition,
♥Gebet ist besser als Schlaf,
♥Schweigen ist besser als Schimpfen.

♥Die Nahrung des Herzens ist der Glaube an ALLAH ta’ala

♥As-Salatu wassalamu alayka ya Rasul´allah♥
♥As-Salatu wassalamu alayka ya Habib´allah♥

♥As-Salatu wassalamu alayka ya Nûr´Arshillah!♥

♥As-Salatu wassalamu alayka ya Khayra´Halgillah♥
♥As-Salatu wassalamu alayka ya Sayyid al-Awwalin wal Akhirin

♥Sprich nie ein hartes Wort, womit du jemanden kränkst, du triffst vielleicht sein Herz viel tiefer als du denkst.

♥Halte dein Haus sauber es könnte sein,das du besuch bekommst.Halte dein ♥Herz sauber es könnte sein, das der Tod dich besuchen kommt.

♥ ”Ein Leben ohne das Gebet ist wie ein Fahrzeug ohne Lenkrad, man kommt voran aber nicht ans Ziel.”

♥As-Salatu Khayrun min Al-Naum
(Das Gebet ist besser als der Schlaf)

♥Die Schönheit Des Herzen — Durch Furcht Vor Allah.
♥Die Schönheit Der Zunge — Durch Allah’s Gedenken.
♥Die Schönheit Des Redens — Durch Die Ehrlichkeit.
♥Die Schönheit Des Verstands — Durch Wissen.
♥Die Schönheit Des Lebens — Durch Den Islam.

 "O meine Diener, die ihr euch gegen eure eigenen Seelen vergangen habt, verzweifelt nicht an Allahs Barmherzigkeit; denn Allah vergibt alle Sünden; Er ist der Allverzeihende, der Barmherzige."

[Quran Sure
39:53]

Cihan Devleti

Ad-Dawlat al-ʻĀlī al-ʻUthmānī